theatrale subversion | ALLES ICH (2010)
 

ALLES ICH (2010)

Ein Happening über Identität

Ein Projekt von theatrale subversion und katze & krieg in Kooperation mit den Theaterhaus Hildesheim, der Brotfabrik Berlin und dem LOT Braunschweig.

vlcsnap-2015-05-28-21h15m42s34

vlcsnap-2015-05-28-21h15m12s25

In “ALLES ICH” dreht sich alles um das Thema Identität. Im Vordergrund steht dabei die gemeinsame Gestaltung eines Erlebnisses, das den Teilnehmer_innen ungewöhnliche Erfahrungen sowie neue Perspektiven auf das eigene Verhalten ermöglicht. Das Publikum wird Teil eines Prozesses, den jeder einzelne Zuschauer mitgestalten kann, ohne auf eine Bühne gezerrt und zur Aktion gedrängt zu werden. “ALLES ICH” ist ein Happening für alle, die gerne einmal wissen möchten, wer außer ihrer Persönlichkeit noch in ihnen steckt. Eine Performance, die die Identität eines jeden Teilnehmers hinterfragt und jedem die Möglichkeit gibt, diese neu zu definieren. Eine Versuchsanordnung, die genauso wehtun kann, wie sie glücklich macht. Eine Herausforderung für jeden!


Konzept und Performance
Julia Dick, Katharina Sandner, Martin Zepter

 

Produktion
Martin Zepter

 

Kostüm
Bianca Muckelmann


 

Festivaleinladungen

 

Theaterszene Europa in Köln (2011), Explosive-Festival in Bremen (2011), Hart am Wind in Göttingen (2012)

 


 

“Als Schwein bin ich grandios gescheitert!”

 

Franziska Söhring, Hildesheimer Allgemeine Zeitung

 


 

Gefördert vom Land Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen und der Friedrich-Weinhagen-Stiftung