Der flüchtige Körper (2019)

Performance/Video/Tanz in Koproduktion mit HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste Dresden und LOT Theater Braunschweig

Strand

Körper auf Booten. Körper, die über Zäune klettern. Körper, die Grenzen überwinden. Flucht ist mehr als die Bewegung zwischen Herkunfts- und Zufluchtsort. Sie verändert auch die Perspektive auf das Woher und das Wohin. Sie befördert Sehnsüchte, Illusionen, Geschichte und Geschichten. Die Theatrale Subversion seziert – ausgehend von der medialen Bilderflut der letzten Jahre – die Konstruktionen von Körpern im Zusammenhang mit Flucht und Vertreibung. Eine szenische Recherche zwischen Videoinstallation, Performance und Choreografie.

Uraufführung:

HELLERAU Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Premiere: 11.04.2019, 20 Uhr

Weitere Aufführungen: 13.04. + 14.04.2019, je 19 Uhr


Konzept und Regie
Michael Neil McCrae, Romy Weyrauch

 

Choreografie und Tanz
Salim Ben Mammar

 

Performance
Romy Weyrauch, Salim Ben Mammar, Michael Neil McCrae

 

Video
David Campesino

 

Sound
Daniel Williams

 

Bühne und Kostüm
Jenny Barthold

 

Outside-Eye
Katharina Bill

 

Technische Leitung/ Lichtdesign
Maria Herles, Martin Mulik

 

Produktionsleitung
Heike Zadow

 

 


Förderer:

 

 

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung der TENZA Schmiede Dresden