Meine fremde Stadt (2017)

Ein Projekt im Rahmen des Kinder- und Jugendtheaterfestivals WILDWECHSEL am tjg. theater junge generation Dresden. Premiere: 22. September 2017

DSC_0783

DSC_0947Ausschnitt

„Meine fremde Stadt“ ist ein Parcour der unbekannten Nachbarschaft für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Ausgestattet mit einem Smartphone und Kopfhörern bewegen sich die jungen Besucher*innen mit Hilfe einer Audio- und Videospur entlang einer abgesteckten Route mit mehreren Stationen durch den urbanen Raum. Dabei folgen sie der virtuellen Protagonistin des Walks – Ella, einem Mädchen um die 10 Jahre alt, die fremd ist in der Stadt, weil sie gerade erst nach Dresden gezogen ist – und begleiten sie einen Tag lang auf ihrem abenteuerlichen Streifzug durch die noch unbekannte städtische Nachbarschaft. In zahlreichen Begegnungen mit verschiedenen zum Teil skurrilen Figuren verschwimmt dabei im Laufe der Zeit der Blick der teilnehmenden Kinder immer stärker mit dem der Protagonistin.

„Meine fremde Stadt“ thematisiert Erfahrungen der Fremdheit in der Nachbarschaft und macht sie mithilfe des Formats Videowalk unmittelbar erlebbar. Wie fühlt es sich konkret an fremd in einer Stadt zu sein? Wie orientiert man sich in der neuen Umgebung? Hat das Gefühl der Fremdheit neben der beängstigenden auch eine verlockende und belebende Dimension?

Fotos: Angelika Bosse

 


 

Künstlerische Leitung / Regie:

Romy Weyrauch und Michael Neil McCrae

 

Künstlerische Leitung / Videokunst:

Norman Grotegut

 

Ausstattungsleitung / Bühne und Kostüm:

Jenny Barthold

 

Sounds und Musik:

Daniel Williams

 

Künstlerische Mitarbeit Drehbuch:

Hannah-Sophie Fuchs

 

Dramaturgische Beratung:

Martin Zepter

 

Technische Mitarbeit:

Martin Mulik, Robert Kaubitzsch

 

Spieler*innen:

Darya Zaretskaya (Ella)

Christian Freund (Pat)

Martin Heise (Oliver)

Annedore Bauer (Fr. Freudenberg)

Elisabeth Lindig (Zirkusdirektorin)

Marius Ahrendt (Polizist)

Holger Hübner (Vater)

Ilse Bendin (Nachbarin)

Romy Weyrauch (Mutter)

Michael Neil McCrae (Demagoge)

 

Statist*innen:

Auguste Sandner, Paula Siebenschuh, Angelika Bosse, Anne-Ailine Krause, Claudia Steuer, Sarah Hoemske, Therese Bendjus, Sara L. Hazebrouk, Steffen Lück, Paul Stöcker, Hannah-Sophie Fuchs, Luise Vollprecht, Sandra Spauszus, Lisa Kanthack, Thomas Kaden, Frida Gottschalk, Sarah Rodewald, Louis Förster, Henriette Sandner, Yazdan Mehmood, Yasin Mehmood, Yonnes Mehmood, Philip Kraske, Florian Finsterbusch, Anna Kraske, Katja Steinert, Nicole Mammitzsch, Daniel Pichelmann, Jordana Dießler, Kerstin Schwienke, Helga Schumann, Helga Otremba, Maria Heide, Siegfried Fischer, Renate Steffen, Rolf Jugelt, Jutta Lange, Lea Marie Berger, Mia-Sophie Böttner, Mia-Sue Andrich, Kim-Lucas Zeugner, Pauline Frenzel, Sophia Vogt, Lucienne Schubert, Vivienne Meinel, Omid Nasari, Regina Gableske, Margit Reif, Simona Bobnar, Annabella Klepzig, Mathilda Kaufhold, Clara Netzschwitz, Paul Netzschwitz, Christel Funke

 


 

Das Projekt „Meine fremde Stadt“ wird in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendtheaterfestivals WILDWECHSEL am tjg. theater junge generation realisiert mit der freundlichen Unterstützung unserer Partner:

 

Energiemuseum Dresden (mit besonderem Dank an Frau Menzer)

Elsa Fenske Wohnpark (mit besonderem Dank an Herrn Schmidt)

Volkssolidarität Dresden e.V. (mit besonderem Dank an Frau Reichel)

Förderverein Bürgernetz Dresden e.V. (mit besonderem Dank an Herrn Mittag)

DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH (mit besonderem Dank an Fr. Stoss)

 


 

Förderer:

Kinder- und Jugendtheaterfestival WILDWECHEL

Fonds Darstellende Künste

Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden